Home / Mitglieder / H / Horn
English

Prof. Dr. Norbert Horn

Schau ins Land 10
51429 Bergisch-Gladbach
Deutschland

Fon+49 (0) 2204 57000
Fax+49 (0) 2204 589945
Emailnorbert.horn@uni-koeln.de
Deutsch, Wiesbaden 1936

Derzeitige Berufstätigkeit
Unabhängiger Schiedsrichter, Mediator und Rechtsgutachter; Vorstand, ADIC e.V. Köln (s.o.).; Universitätsprofessor an der Universität zu Köln für Zivilrecht, deutsches u. internat. Handels-, Wirtschafts- und Bankrecht u. Rechtsphilosophie; Direktor em., Institut für Bankrecht an der Universität zu Köln.

Ausbildung / Beruflicher Werdegang
1956-60 Jurastudium in Frankfurt/M, Lausanne und München; 1960 1. Jur. Staatsexamen in Frankfurt/M; 1965 2. Jur. Staatsexamen in Wiesbaden; 1965-1973 Wiss. Referent am Max Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt/M; 1966 Promotion an der Universität Frankfurt/M bei H. Coing ("summa cum laude"), prämiert mit dem Walter-Kolb-Preis der Stadt Frankfurt/M; 1972 Habilitation an der Universität Frankfurt/M mit der Arbeit "Das Recht der internationalen Anleihen"; 1972/73 Rechtsanwalt in Frankfurt/M und Berater des Instituts für Kapitalmarktforschung; 1973-1989 Professor für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht und IPR an der Rechtswiss. Fakultät der Universität Bielefeld; 1973-1981 Gastprofessor an der London School of Economics (Summer Course on German Law); 1974-1981 Direktor des Zentrums für interdisziplinäre Forschung Bielefeld; 1977 Gastprofessor am Georgetown University Law Center, Washington, D.C.; 1977-2001 Mitglied, 1982-2001 als Vorsitzender, des Aufsichtsrats der DWW Deutsche Woolworth Holding GmbH (früher: F.W.Woolworth Co GmbH), Frankfurt/M; 1982-1988 Seminare "International Economic Contracts" in Afrika und Asien für Experten in Entwicklungsländern im Auftrag der Bundesregierung und der UN als Direktor des Centre for International Trade and Investment Contracts (CITIC); 1983-1985 Dekan der Rechtswiss. Fakultät der Universität Bielefeld; Seit 1989 Professor für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Handels-, Wirtschafts- und Bankrecht an der Universität zu Köln, seit 2001 als Emeritus; Direktor des Instituts für Bankrecht; 1991 und 1999 Gastprofessor, Universität Ferrara (diritto bancario); 1992, 1994, 1997 Gastprofessor, Himeiji Universität,Japan (Zivil- und Handelsrecht); 1994-1996, Dekan der Rechtswiss. Fakultät der Universität zu Köln; 1994-2001 Gastprofessor am Centre for Commercial Law Studies, Queen Mary and Westfield College, University of London; 1994-2006 Mitglied des Vorstands der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, Frankfurt/M; 1995-2005, (Gründer und) geschäftsführender Direktor des Rechtszentrums für Europäische und internationale Zusammenarbeit (R.I.Z.) Köln; Seit 1996 Honorarprofessor der China Universität für Politik u. Recht, Beijing; 1998-2004 stellv. Vorsitzender des Justizprüfungsamtes am OLG Köln; 1999-2006 Gastprofessor an der Universität Danzig; Seit 2006 Gastprofessor, Bucerius Law School, Hamburg (Bankrecht)

Fachliche Schwerpunkte
Deutsches und internationales Vertragsrecht, Bankrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht (Vertragsanpassung, AGB-Recht; Bankvertragsrecht; Kreditsicherheiten; Gesellschaftsrecht; B.O.T.- und andere Anlagenlieferungsverträge; Joint Ventures; M&A-Geschäft, UN-Kaufrecht; Konsortialgeschäft; Schiedsverfahrensrecht). Ausländische Rechte: USA, England, Frankreich, Italien, Spanien, China.

Schiedsgerichtliche Erfahrung
Als Schiedsrichter: in 38 Verfahren, davon 12 als Vorsitzender, 6 als Einzelschiedsrichter (ICC, DIS, UNCITRAL, ad hoc). Als Rechtsgutachter (expert witness) oder (ausnahmsweise) als Parteivertreter: in 11 internationalen Verfahren (u.a. am UN-Iran Claims Tribunal) und häufiger in deutschen Verfahren. Als Schiedsgutachter: in 6 Verfahren. Gegenstände der Verfahren: Bankvertragsrecht u. Kapitalmarktrecht; Lizenzverträge; Internat. Bankgarantien und Akkreditive; Kauf- und Anlagenlieferverträge; Vertragsanpassung; AGB-Recht; Joint Ventures; M&A-Geschäfte; sonstiges Gesellschaftsrecht; Treuhand- und Stiftungsfragen; Erbrecht; öffentliches Wirtschaftsrecht (z.B. Währungsrecht, Wiedervereinigungsrecht; Bilateral Investment Treaties).

Publikationen
Über 300 Veröffentlichungen. Auswahl: Das Recht der internationalen Anleihen, 1972; Bürgschaft, in Staudinger, BGB, 1982, 1997, 2007; Neuverhandlungspflicht, 1981 (in AcP); AGB-Gesetz. Kommentar von Wolf/Horn/Lindacher, 1984, 4. Aufl. 1999; Heymann, Handelsgesetzbuch, 1.Aufl. 1989-1990; 2.Aufl. 1995-2005 (Herausgeber; Autor zum Recht der KG u. stillen Ges., allg. Teil Handelsgeschäfte und Bankvertragsrecht); Bürgschaften und Garantien, 1981, 8. Aufl. 2001; Bank-Guarantees, Standby Letters of Credit and Performance Bonds in International Trade (mit E. Wymeersch) 1990; Das Zivil- und Wirtschaftsrecht im neuen Bundesgebiet, 1991, 2.Aufl. 1993; Non Judicial Dispute Settlement in International Financial Transactions 2000 (Hrsg. mit J. Norton); Cross Border Mergers and Acquisitions and the Law (Hrsg.) 2001; Bankrecht 2002 (Mit-Hrsg.);Europäisches Finanzmarktrecht. Entwicklungsstand und rechtspolitische Aufgaben, 2003; Arbitrating Foreign Investment Disputes. Procedural and Substantive Legal Issues, 2004 (Hrsg.). S. auch English listing infra. Zahlreiche weit. Veröff. s. Schriftenverzeichnis in Berger u.a. (Hrsg.), Festschrift Horn, 2006.

Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch.

  Seite drucken
http://www.dis-arb.de/de/15/mitglieder/selbstdarstellung/norbert-horn-id348
Bitte geben Sie die Emailadresse ein, an die die Seite verschickt werden soll:

 
Google+